Angebote

Physio-, Ergotherapie...
  • Die Angebote auf einen Blick

    Bitte klicken Sie auf die Reiter, um mehr zu erfahren

    Therapieimmanenter Unterricht

    Bewegungsförderung ist ein durchgängiges Unterrichtsprinzip an unserer Schule. Die Schwerpunkte der ergo- und physiotherapeutischen Bewegungsförderung werden im jeweiligen Klassenteam festgelegt. Die Fachlehrer K setzen die therapeutischen Förderschwerpunkte um und leiten das Klassenteam bezüglich Handling, Lagerung, Umgang mit Hilfsmittel etc. an. Die therapeutische Bewegungsförderung ist in den Schul- bzw. Unterrichtsalltag voll integriert. Bei Bedarf kann die therapeutische Bewegungsförderung durch die Fachlehrer K auch in Einzelsituationen, meist innerhalb des Unterrichts, stattfinden.

    Klettern

    Das Klettern an der schuleigenen Kletterwand ergänzt das umfangreiche Bewegungsangebot an unserer Schule. Hier können die Schüler vielfältige Bewegungs- und Körpererfahrungen unter dem Aspekt der Bewegungsfreude sammeln. Die Inhalte des Kletterunterrichts richten sich nach dem individuellen Förderbedarf der Schüler und beziehen ergotherapeutische sowie physiotherapeutische Gesichtspunkte mit ein. Dazu zählen basale Erfahrungen ebenso wie das Erlernen der Klettertechnik. Der Unterricht wird von Lehrkräften mit „Qualifikation zur Berechtigung zum Klettern im Indoorbereich mit Topropesicherung gemäß Kletterempfehlung“ gehalten.

    Schwimmen

    Die Wutach-Schule verfügt über ein eigenes Therapie Becken mit höhenverstellbarem Boden. Hier findet der Schwimmunterricht für alle Schüler/innen statt. Ziele und Inhalte erstrecken sich von der Wasser Gewöhnung bis zum Erlernen verschiedener Schwimmtechniken.
    Darüber hinaus wird der Aufenthalt im Wasser für therapeutische Zwecke wie z.B. der Muskelentspannung, der Kontrakturprophylaxe oder der Bewegungsförderung genutzt. Wesentlicher Aspekt des Schwimmunterrichtes ist aber auch die Förderung der Selbständigkeit beim Umkleiden und bei der Körperhygiene in einem alltagsrelevanten, sinnvollen Zusammenhang.

    Heilpädagogisches Reiten

    Text folgt

    Hundetherapie

    hundetherapie

    Seit dem Schuljahr 2017/2018 hat die Wutach-Schule einen eigenen Therapiehund.
    Marley und ich haben im vergangenen Jahr die Ausbildung zum Therapiehunde-Team gemacht und freuen uns sehr auf die Arbeit mit Ihren Kindern.

    Tiergestützte Therapie – Warum?
    Zahlreiche Studien belegen mittlerweile, dass sich schon lediglich die Anwesenheit eines Hundes sehr stressreduzierend und leistungsfördernd auf das Umfeld auswirken kann. Dies ist die Basis für eine gute Lernausgangslage mit den Kindern.

    Weitere Bereiche, die besonders gefördert werden:

    Stärkung des Selbstbewusstseins – Tiere gehen absolut wertfrei auf die Kinder zu. Die Behinderung der Kinder tritt in den Hintergrund und gemeinsames Agieren in den Vordergrund

    Förderung der Körperwahrnehmung – Tiere sprechen alle Sinne der Kinder an, was sich positiv auf ihre Körperwahrnehmung auswirkt. Sie sehen den Hund, streicheln ihn, hören ihn

    Verbesserung der Lebensqualität – Tiere sind unsere Partner, sie spenden Trost, Geborgenheit und dienen als „Eisbrecher“, so erleichtert sich der Zugang zu Ihren Kindern

    Förderung der Motorik – Füttern und Streicheln erfordert und fördert ganz besonders die Feinmotorik. Bewegungsspiele in der Arbeit mit dem Hund fördern die Grobmotorik Ihrer Kinder. Die Kinder sind in der Arbeit mit dem Hund wesentlich aufmerksamer und konzentrierter

    Stärkung des Selbstvertrauens – besonders ängstliche Kinder werden sehr behutsam an den Umgang mit Marley herangeführt. Besonders schöne Momente ergeben sich, wenn dass Kind sagt: „Ja! Ich habe mich getraut!“

    Wichtig ist mir aber auch, dass die Kinder auf spielerische Art und Weise den Umgang mit Marley kennenlernen sollen. Wie sieht es aus mit Pflege, Versorgung, Regeln? Auf was muss ich achten, wenn ich auf einem Spaziergang einem anderen Hund begegne? … und vieles mehr.
    Ein besonderer Dank an dieser Stelle gilt dem Förderverein, der diese Ausbildung finanziert hat!
    Aber auch ein herzliches Dankeschön an Herrn Matthias Mück, der uns mit viel Geduld, Rat und Tat während der Ausbildung zur Seite stand und immer noch steht!

    Wir freuen uns sehr auf die Arbeit mit ihren Kindern!

    Anja Hilpert mit Marley